Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Orthomol Logo

Putenwrap mit
Frühlingsquark

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten / Zutaten für 2 Portionen

Fleischverzehr liefert Coenzym Q₁₀, eine körpereigene, vitaminähnliche Substanz, die unser Körper täglich benötigt. Einen Teil unseres Bedarfes produziert der Körper selbst, den anderen Teil müssen wir über die Nahrung aufnehmen, z.B. mit leckerer Putenbrust.

1/8 Bund Schnittlauch
1/4 Beet Kresse
1–2 Stiele Petersilie
200 g Magerquark
1–2 EL Milch
Salz
Pfeffer
1/2 Dose Mais
100 g Möhren
1/8 Eisbergsalat, ca. 40 g
Packung Wraps, z.B. Weizentortilla
25 g Putenbrustaufschnitt, sehr dünn Pergamentpapier

Zubereitung:

Wasche den Schnittlauch, trockne ihn und schneide ihn in feine Ringe. Schneide die Kresse vom Beet. Petersilie waschen, trocknen und fein hacken.

Verrühre Quark und Milch. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kräuter unterrühren. Gieße den Mais in ein Sieb und lasse ihn abtropfen. Die Möhren schälen, waschen und grob raspeln. Den Salat ebenfalls waschen, abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.

Erwärme die Wraps nach Packungsanweisung. Lege die Wraps nebeneinander auf eine Arbeitsfläche, verstreiche den Quark darauf und verteile Salat, Möhren, Mais und Putenbrust gleichmäßig darauf. Die Wraps eng aufrollen und halbieren. Den unteren offenen Teil umwickelst Du mit Pergamentpapier. Dazu schmecken Möhren und Kirschtomaten.

Lade Dir dieses Rezept als praktische PDF herunter.

Google Plus Twitter Facebook Pinterest WhatsApp