Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklĂ€ren Sie sich damit einverstanden. DarĂŒber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis NutzeraktivitĂ€ten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschrĂ€nken, finden Sie in unserer DatenschutzerklĂ€rung.
Orthomol Logo

Cashew-Reis

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten / Zutaten fĂŒr 2 Portionen

Erbsen, Reis, Garnelen und Cashew-Kerne enthalten viele B-Vitamine. Sie unterstĂŒtzen den Energiestoffwechsel der Nervenzellen und tragen zum Erhalt der mentalen LeistungsfĂ€higkeit bei.

1–2 Lauchzwiebeln
25 g tiefgefrorene Erbsen
250 g Langkornreis
25 g Cashewkerne
1 Möhre
100 g gekochte Garnelen
1 Ei, GrĂ¶ĂŸe M
1 EL Öl
Salz
1–2 EL Sojasoße

Zubereitung:

Putze und wasche die Lauchzwiebeln. Schneide die Lauchzwiebel zuerst in 2–3 StĂŒcke und dann lĂ€ngs in Streifen. Lege die Streifen in sehr kaltes Wasser und stelle sie kalt. Lasse die Erbsen auftauen.

Bereite den Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zu, gieße ihn in ein Sieb, schrecke ihn kalt ab und lass ihn abtropfen. Die Cashews in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und herausnehmen. Die Möhren schĂ€lst Du, wĂ€schst sie und schneidest sie in dĂŒnne Streifen. Die Garnelen hackst Du. Die Eier verquirlen.

Erhitze etwas vom dem Öl in einer beschichteten Pfanne. Gib die Eier hinein und lass sie unter RĂŒhren stocken. Das RĂŒhrei wĂŒrzt Du mit etwas Salz und nimmst es heraus. Gib das restliche Öl, Reis und Möhren in die Pfanne und lass die Mischung unter RĂŒhren ca. 1 Minute braten. Gib die Cashewkerne, Ei, Erbsen und Garnelen hinzu. Unter Wenden 1-2 Minuten weiterbraten.

Schmecke das Ganze mit Sojasoße ab. Du kannst den Reis jetzt in SchĂ€lchen anrichten und mit Lauchzwiebellocken bestreuen.

Lade Dir dieses Rezept als praktische PDF herunter.

Google Plus Twitter Facebook Pinterest WhatsApp